›Panorama›Umwelt›Erdbeben in NiederösterreichSeite1
InternationalInlandWirtschaftWebSportPanoramaÖsterreich-ChronikWienWelt-ChronikGesellschaftTiereUmweltWetterEtatKulturWissenschaftGesundheitBildungReisenLifestyleFamilie
MeinungBlogsdieStandard.atdaStandard.atZUZWEITGEBRAUCHTWAGENAUTOMOBILIMMOBILIENKARRIERE

bewölkt
Wien
16°
lucgrossabmelden
Postings
Express
Community
Newsletter
Mobil
Radio
Zeitung
Über uns
Sales

Leichte Schäden: Die Erde bebte im Süden von Wien
20. September 2013, 11:37

Stärke von 4,3 - Über 2.000 Meldungen an die ZAMG
Wien/Ebreichsdorf - Am frühen Freitagmorgen hat die Erde in Niederösterreich gebebt. Das Beben habe sich um 4.06 Uhr im Raum Ebreichsdorf ereignet und eine Stärke von 4,3 gehabt, meldete der Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).

Nach derzeitigem Stand seien keine größeren Schäden - bis auf "Haarrisse im Verputz" - entstanden, teilte Seismologin, Christiane Freudenthaler, von der ZAMG mit. "Wir scheinen glimpflich davon gekommen zu sein", sagte der Ebreichsdorfer Bürgermeister, Wolfgang Kocevar.

Keine Schadensmeldungen in Ebreichsdorf

Der Bürgermeister selbst habe das Erdbeben nicht wahrgenommen: "Meine Frau hatte einen unruhigen Schlaf und hat es in der Nacht bemerkt", schilderte Kocevar. Am Vormittag habe er sich dann bei einem Lokalaugenschein durch den Ort ein Bild der Lage gemacht. "Wir sind durch die Gemeinde gefahren und haben alle öffentlichen Gebäude kontrolliert. Uns ist nichts aufgefallen", sagte der Bürgermeister. Bisher seien auch keine Schadensmeldungen von Bürgern eingelangt. "Wir haben mit den Leuten gesprochen, ob sie was bemerkt haben. Angst besteht keine", versicherte Kocevar. Auf die Homepage der Gemeinde wurde eine Information zum Erdbeben gestellt.

In der ZAMG sind hingegen rund 80 Schadensmeldungen eingetroffen: "Wir haben vor allem Meldungen aus Guntramsdorf, Schwadorf, Ebergassing, Neufeld a.d. Leitha, Baden und Tattendorf", sagte Freudenthaler. Dabei handle es sich allerdings nur um "Haarrisse im Verputz". Dies sei darauf zurückzuführen, dass sich das Beben in einer Tiefe von etwa zwölf Kilometer ereignet und daher an der Oberfläche kaum Schäden verursacht hat.

Zwei Nachbeben

Auch zwei Nachbeben seien bereits registriert worden: "Wir hatten eines um 4.22 Uhr mit einer Stärke von 1,7 und eines um 5.17 Uhr mit einer Magnitude von 1,3", berichtete die Seismologin. Diese seien jedoch kaum bemerkt worden. Weitere Nachbeben könnten dennoch in den kommenden Tagen nicht ausgeschlossen werden, so Freudenthaler.

Laut ZAMG gingen bis dato über 2.000 Erdbebenberichte über das Kontaktformular auf der Homepage ein. Der Erdstoß wurde in Wien, der Steiermark und dem Burgenland wahrgenommen. Ein Beben dieser Stärke kommt in Niederösterreich rund alle zehn Jahre vor, österreichweit etwa alle zwei Jahre. Das letzte Mal bebte die Erde so stark am 2. Februar in Bad Eisenkappel in Kärnten.

Karte österreichischer Erdbeben, die seit dem Jahr 1972 Gebäudeschäden verursachten

Die Region im Süden von Wien ist eine klassische Erdbebenregion in Österreich, da dort die Flanken des Wiener Beckens auseinanderdriften und so Risse in der Erdkruste entstehen können. (APA/red, derStandard.at, 20.9.2013)

Link

Erdbebenmeldung der ZAMG

Aktuelle Immobilien in Wien finden Sie in der Immobilienbörse von derStandard.at/Immobilien
derStandard.at auf FacebookPanorama Newsletter abonnieren
Twitter

Feedback
Artikel mailen
Artikel drucken
Leichte Schäden: Die Erde bebte im Süden von Wien [313]
USERFORUM
Haben Sie das Beben gespürt? [142]
Posten Sie im Forum, ob und wie Sie das Erdbeben Freitagfrüh bemerkt haben

SITELINK
Bezahlte Anzeige
Jetzt weltweite Angebote buchen.
Bis 30.9. buchen und ab 1.11. fliegen: z.Bsp. USA ab 499€, Asien ab 549€, Südamerika ab 799€. Jetzt buchen auf lufthansa.com.
BEZAHLTE ANZEIGE

Mein Posting zusätzlich teilen ? auf: +
Twitter
+
Facebook
Posting 1 bis 25 von 313«‹›»
1 2 3 4 5 6 7
Dr_Ottel0
+
-
vor 24 Minutenantwortenpermalinkmelden
Yeah ich lag genau richtig!
Heute 4:07 hab ich es mit notiert!
ARO59
+
-
vor 27 Minutenantwortenpermalinkmelden
Mir ist sogar meine Aluschlafmütze vom Kopf gerutscht.
*Markus Luef*6
+
-
vor 27 Minutenantwortenpermalinkmelden
Jetzt weiß ich auch, warm um 4h der Hund bellte! Ich selber habe aber nichts gemerkt, auch weil ich nach dem Rapidmatch doch noch ein Frustbier runterlassen habe...
Willie Fisterbottom0
+
-
04
vor 30 Minutenantwortenpermalinkmelden
T-shirt bestellungen mit der aufschrift
"I survived the Ebreichsdorfer Earthquake 2013", gibt es schon
pipi pipifax9
+
-
10
vor 32 Minutenantwortenpermalinkmelden
die galaktische leistung rapids gestern ließ in der heimatstadt die erde beben!
inconnu5
+
-
31
vor 40 Minutenantwortenpermalinkmelden
Der eigentliche Grund des Erdbebens: Alle chinesischen Reissackerl, denen von den Standard-Usern so gern ein Umfliegen unterstellt wird, haben sich in ihrer Gesamtheit (insgesamt 68,000 Sackerl mit einem Gesamtgewicht von ca. 854.000 kg - das sind mehr als 6100 Badewannen!!) zu Boden geworfen und somit die Eurasische Platte ins Schwingen gebracht.
Jassi *****0
+
-
02
vor 42 Minutenantwortenpermalinkmelden
Um vier Uhr im Halbschlaf staunte ich nicht schlecht, war plötzlich hellwach, hatte das Gefühl ein "Geist" ist im Raum, mein Bett wackelte, begleitet von einem grollenden Geräusch im Zimmer ein Klirren und Hin-und Herschwappen von Wasser im Aquarium. War gruselig. Dank dieser Seite auf Zamg waren seismographische Bewegungen zu lesen,...
Klarname der NSA bekannt1
+
-
vor 36 Minutenantwortenpermalinkmelden
"Hin-und Herschwappen von Wasser im Aquarium"
Wenn wir ein AKW hätten, würden die Wasserspiele ein etwas größeres Ausmaß annehmen.
au contraire4
+
-
06
vor 44 Minutenantwortenpermalinkmelden
Es ist beruhigend zu wissen, dass man hierzulande über das seltene Ereignis eines Erdbebens lächeln und witzeln kann.
Ein paar Risse im Verputz einzelner Häuser sind verschmerzbar - so lang nix Gröberes passiert, geht so ein Mini-Beben als Entertainment-Programm durch.

Man bekommt aber zumindest ansatzweise einen Eindruck davon, was los ist, wenn die Erde irgendwo WIRKLICH bebt.

Ich find's irgendwie schade, dass ich es verschlafen hab. Irgendwie fühl ich mich ausgeschlossen, weil ich nicht "aus erster Hand" mitreden kann.
dr-Markus3
+
-
vor 45 Minutenantwortenpermalinkmelden
des erdbeben kommt aus dem ausland eina !!!
memeticor0
+
-
19
vor 48 Minutenantwortenpermalinkmelden
Btw. in Ebreichsdorf ist doch die Magna Zentrale ...
... vielleicht ist dort ein Strohsack umgefallen ...
pipi pipifax9
+
-
vor 31 Minutenantwortenpermalinkmelden
was? die ebreichsdorfer sonne viel vom himmel?
Klarname der NSA bekannt1
+
-
12
vor 45 Minutenantwortenpermalinkmelden
Vielleicht wurde das Fallbeil getestet?
buddhabauch2
+
-
vor 49 Minutenantwortenpermalinkmelden
OH...MEIN....GOTT....
atrida021
+
-
35
vor 55 Minutenantwortenpermalinkmelden
Ich habs gespürt
Ich hab das Beben (ein anderes) um ca. 2:30 Lokalzeit gespürt und bin auch aufgewacht. Stärke 5,8 auf der Richterskala. Keine Schäden und keiner spricht darüber, hier in Tokio...
Ulyssesia0
+
-
vor 50 Minutenantwortenpermalinkmelden
nice
Klarname der NSA bekannt1
+
-
08
vor 53 Minutenantwortenpermalinkmelden
Ja gut, das ist für Tokio in etwa so üblich wie für Salzburg der Schnürlregen.
Don't count your chicken before they are hatched4
+
-
91
vor 56 Minutenantwortenpermalinkmelden
Der Strache wird den "betroffenen" bald einreden, dass das die bösen ausländer waren. die islamisierung österreichs schreitet voran!
achja und die grenzöffnung natürlich!!
Antagonist17
+
-
42
vor 1 Stundeantwortenpermalinkmelden
Ein Erdbeben um 4Uhr06. Bei 2.000 Meldungen haben wohl viele einen seichten Schlaf oder stehen schon so früh auf....!?
der brave vulkan eiergjöckskjöll1
+
-
vor 56 Minutenantwortenpermalinkmelden
ich bin aus dem hochbett gefallen. beantwortet das deine frage?
Antagonist17
+
-
vor 30 Minutenantwortenpermalinkmelden
Ok, wenn 4.3 so stark ist....!? Vermutlich hat es auch mit der Bauweise des Hauses zu tun, wie viel es schwankt. Ich habe heute um 4 Uhr auf alle Fälle nix mit bekommen, meine Frau auch nicht. Aber gut, war ja auch mitten in der Nacht.
Klarname der NSA bekannt1
+
-
220
vor 1 Stundeantwortenpermalinkmelden
Kann man das bitte wiederholen? Ich habe nichts bemerkt!
no_milk_today1
+
-
vor 1 Stundeantwortenpermalinkmelden
irgendwie bin ich froh nicht in wien zu sein ... erinner mich noch zu gut an das von 2000/2001 ... hoffe der katze gehts gut
Pfif0
+
-
41
vor 1 Stundeantwortenpermalinkmelden
Das war kein Erdbeben sondern Chuck Norris! Er hat gefurzt
Funktionierend0
+
-
vor 1 Stundeantwortenpermalinkmelden
(Döbling) ich bin aufgewacht ca. um diese Zeit und dachte ein Güterzug fährt die Linie S45 ....
Posting 1 bis 25 von 313«‹›»
1 2 3 4 5 6 7
Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.
© derStandard.at GmbH 2013
Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.
Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.
Impressum & Offenlegung
Datenschutzrichtlinie
derStandard.atdieStandard.at daStandard.at derStandardDigital.atFINDEN.atAUTOGOTT.AT